04.08.2021

Ystad

Früh um fünf weckt mich meine bessere Hälfte und erinnert an unseren Plan um 06:00 die erste Brückenöffnung vor dem Falsterbokanal zu nutzen. Also raus aus den Federn, kurze Katzenwäsche, Kaffee im Schnelldurchgang weg geschlürft und zur Abfahrt alles vorbereitet. Kurz vor sechs sind wir dann vor der Brücke welche auch pünktlich öffnete und den Weg durch das kurze Kanalstück frei gab. Einmal mehr hat die Windvorhersage ihr Versprechen nicht einhalten können. Aus den angekündigten 3 Windstärken aus West wurden 0-1 bft aus Süd. So tuckerte mal wieder der Diesel sechs Stunden vor sich hin und schob uns die 33 Seemeilen bis nach Ystad. Pünktlich um zwölf waren wir dann in der Marina fest.

…Leinen los

…allein dafür lohnt das frühe Aufstehen

… die Falsterbo – Brücke gibt uns den Weg frei

…spiegelglatte See

…Insekteninvasion

…Lecker

… so lässt es sich aushalten 🙂

Ahoi von der Ratzfatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.