06.06.2021

Wir sind nun schon gute 8 Wochen im Wasser und haben bis jetzt gerade einmal 180 Seemeilen geschafft. Zum einen spielte das Wetter nicht immer so mit und zum anderen lag es an den Einschränkungen welche uns das Corona Virus auferlegt hat. Mal eben rüber nach DK war nicht möglich und auch die Marinas östlich von Fehmarn blieben uns verwehrt.

Unser erster Törn beschränkte sich somit auf ein paar Seemeilen vor Fehmarn um die neuen Instrumente zu checken. (Gelb)

Vor zwei Wochen haben wir uns dann trotz Einreiseverbot nach Meckpomm gewagt und sind Kühlungsborn angelaufen. (Grün )

Chefin Check

Auf geht’s nach Kühlungsborn

Relaxen am Strand von Kühlungsborn

Bei einem leckeren Tröpfchen …

…genießen wir den Sonnenuntergang!

Auf den Rückweg nach Fehmarn hatten wir einen blinden Passagier an Bord

… und wo einer ist, gesellt sich schnell ein zweiter hinzu!

Am 05.Juni 2021 ging es dann nach Neustadt in Holstein und wir freuten uns schon auf eine Besuch beim Italiener oder im Brauhaus. Bei achterlichen Wind ging es dann mit 7 bis 8 Knoten Fahrt flott voran, sodass wir bereits gegen 13:30 in den Stadthafen von Neustadt iH. eingelaufen sind. Bei der Suche nach einem Liegeplatz folgte dann die Ernüchterung, es war Rappelvoll und auf Päckchen liegen hatten wir keine Lust. Der Versuch um die Ecke in der Ancora noch einen Liegeplatz zu ergattern erwies sich ebenfalls als eine Wunschvorstellung. Nach eineinhalbstündiger Liegeplatzsuche haben wir uns dann enttäuscht dazu entschieden den Weg zurück nach Fehmarn auf uns zu nehmen. Mit langen Kreuzschlägen ging es von Neustadt bis hoch nach Dahme bei 5 bft. gegen an um dann direkt Kurs Fehmarn anlegen zu können. Nach 13,5 Std. und ca. 80 Seemeilen waren wir schließlich gegen 23:00 wieder in Burgtiefe fest und haben uns nur noch in die Koje gehauen.

Hoch am Wind ging es dann zurück

Ahoi von der Ratzfatz

Ulli & Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.