30.08.2021

Burgtiefe

Endlich geht’s weiter. Spät Nachmittags lösen wir die Leinen um die 27 Seemeilen nach Burgtiefe zu segeln. Der Wind hat sich mittlerweile auf gute 4-5 Bft aus Nordost eingepegelt und soll laut Windfinder auch die ersten Stunden noch so bleiben. Anfangs machen wir nur mit der Genua über 7 Knoten Fahrt über Grund. Nachdem die ersten 10 Seemeilen hinter uns liegen verliert der Wind früher als erwartet an Kraft und das Groß muss mit unterstützen. Allerdings ist auch das nicht von Dauer. Mittlerweile ist die Sonne bereits untergangen und mit Ihr hat sich auch der letzte Windhauch schlafen gelegt. Also motoren wir die letzten Meilen durch die Nacht bis wir gegen 22:00 unseren Liegeplatz in Burgtiefe erreicht haben und die Ratzfatz wieder am Rundsteg festmachen.

…Leinen los in Kühlungsborn

…tschö für 2021

… die ersten Meilen geht es nur unter Genua zügig voran

…und der Chefin gefällts!

…Licht und Wolkenspiele

… Sonne und Wind sagen Gute Nacht

…kurz vor dem Fahrwasser von Burgtiefe auf Tonnensuche

…Zappenduster

…angekommen

Ahoi von der Ratzfatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.