05.08.2019

Gedser – Kühlungsborn

Totenstille, kein Windhauch zu spüren. Lediglich die Großschifffahrt forderte unsere Aufmerksamkeit beim queren der Kadettrinne. Dabei war die Luft von einer tropischen Schwüle getränkt. Unser Highlight des Tages war einmal mehr die Sichtung von Schweinswalen die sich mit ihrer dreieckigen Rückenfinne auf der spiegelglatten Wasseroberfläche zeigten. Erst kurz vor Kühlungsborn kam ein leichter Windhauch auf, welcher aber das Setzen der Segel auch nicht wirklich wert war. Fünf Stunden nach dem Ablegen in Gedser waren wir im Yachthafen von Kühlungsborn angekommen. Dieser Hafen sollte auch unsere letzte Station vor dem Schlag zurück nach Fehmarn und dem Ende unseres diesjährigen Sommertörns sein.

…absolute Flaute

… Lückensuche zwischen dicken Pötten

… da ist wieder einer!

…angekommen in Kühlungsborn

Ahoi von der Ratzfatz Ulli & Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.