11.08.2021

Kröslin

Mittlerweile sind wir im Peenestrom angekommen, genauer gesagt in der Marina Kröslin. Unser Weg hierher führte uns mit einem eintägigen Zwischenstopp in Sassnitz entlang der Seeseitigen Küste Rügens. Im Greifswalder Bodden angekommen hatte unsere Ratzfatz im betonnten Fahrwasser „Landtief“ auf Höhe des Thiesshower Hakens zwischen der Tonnen sieben und neun mit einer heftigen Grundsee zu kämpfen. Die Wellen waren dermaßen kurz und steil das ein gegenankommen fast unmöglich war. Der Bug unserer Ratzfatz knallte von einem Wellental ins nächste und wir machten kaum noch Fahrt über Grund. Erst als die Wassertiefe neben dem Fahrwasser wieder ausreichend Tiefe hatte, konnten wir nach Backbord abfallen und die Situation entspannte sich. Vier Seemeilen weiter erreichten wir dann den Peenestrom und machten kurz darauf in der Marina Kröslin fest.

…. kurz nachdem wir Glowe verlassen haben passieren wir den 118m hohen Königsstuhl

…Ankunft in Sassnitz nach nur 2,5 Stunden Fahrt

…noch vor sechs in der früh verlassen wir Sassnitz

…Traumaugenblicke!

…bei halben Wind ging es mit max. 8,5 Kn zügig voran.

… die ehemaligen Richtfunktürme werden heute von Komoranen besetzt

…5 Stunden nachdem wir Sassnitz verlassen haben liegt Kröslin vorraus

…hier machen wir für die kommenden zwei Tage fest.

Ahoi von der Ratzfatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.